Verkehrsrecht

Ich berate Sie umfassend auf dem Gebiet des Verkehrsrechts und leite wichtige Maßnahmen ein.

 

Dieses betrifft Unfallregulierung, Bußgeld- wie Strafsachen, Angelegenheiten betr. Drogen und Alkohol im Zusammenhang mit sonstigen Verfahren, Führerschein nach Bußgeld oder Strafsache, Fahrverbot

 

Ein wichtiger Hinweis: Sollten Sie von einem Bußgeld durch das Gerät TraffiPhot III wegen eines Rotlichtverstoßes betroffen sein, sollten Sie sich hiergegen verteidigen, weil die Meßergebnisse vielerorts als nicht mehr verwertbar betrachtet werden. 

 

ch bin Mitglied im Deutschen Anwaltsverein "Verkehrsrecht". 

 

Verkehrsrechtliche Probleme haben viele Gesichter:

Beispielsweise trifft Sie ein Verkehrsunfall völlig überraschend. Innerhalb kurzer Zeit wird von Ihnen erwartet, dass Sie die richtigen Schritte einleiten, gleichzeitig Ihre Moblität aufrechterhalten oder sonstwie sicherstellen- und das alles neben dem Alltagsgeschehen. Versicherungen zeigen sich gerne als Helfer. Als Wirtschaftsunternehmen zeigt Ihnen die Versicherung eine plausible, aber wohl selten eine angemessene Schadensregulierung auf. Allzu leicht können Sie  finanzielle Nachteile erleiden, weil beispielsweise die Mietwagenkosten nur teilweise übernommen werden etc. Auf die Geltendmachung von Schmerzensgeld verzichten viele Geschädigte, weil Ihnen die Versicherung diese Schadenspositionen nicht aufzeigt und Sie selbst in der Situation schon an allzu Vieles denken müssen. Um somit auf Augenhöhe mit der Versicherung handeln und verhandeln zu können, ist anwaltliche Unterstützung unverzichtbar.

Gleiches gilt, wenn Sie als Fahrradfahrer in einen Verkehrsunfall verwickelt werden.

 

Tätig bin ich für Sie im weiteren im Verkehrsstrafrecht: kurzes Beispiel: beim Wenden wird ein anderes Auto touchiert und dann mit dem Gedanken, es wird schon nicht so schlimm sein, der Ort des Geschehens verlassen, ohne dass sie die Feststellungen zu Ihrer Unfallbeteiligung ermöglichen. Nach 1 Stunde steht die Polizei vor Ihrer Haustür und verlangt Ihr Auto zu sehen etc... Das Verlassen eines Unfallortes ist unter bestimmten Umständen strafbar und kann die Entziehung der Fahrerlaubnis nach sich ziehen. Unterstützung finden sie in einer fachkundigen Beratung beim Rechtsanwalt, der durch Akteneinsicht nähere Informationen erforschen kann und die weitere Strategie mit Ihnen besprechen kann.

 

Auch Trunkenheit am Steuer oder auf dem Fahrrad ist kein Kavaliersdelikt. Ist es geschehen, benötigen Sie fachkundige anwaltliche Unterstützung. Denn auch hier geht es meist um die Schadensbegrenzung im Zusammenhang mit der Fahrerlaubnis, Fahrerlaubnisbehörde u.a.

 

Wurden Sie unterwegs "fotografiert" und droht ein Fahrverbot wegen zu schnellen Fahrens, kann ich Ihnen bei dem Unternehmen, das Fahrverbot abzuwenden, behilflich sein und Ihnen hierzu fachkundig Auskunft geben und Sie gegenüber der Behörde vertreten.

 

Oder haben Sie ein Auto gekauft, dass bereits nach wenigen Kilometern nicht mehr fahrbereit ist? Ihre Rechte richten sich danach, ob Sie das Fahrzeug von einem Händler oder Privatverkäufer gekauft haben. Haben Sie an das Recht der Nachbesserung des Verkäufers gedacht oder sofort reparieren lassen? Auch hier sollten Sie die Rechte, die Ihnen zustehen, sorgfältig mit einem Rechtsanwalt abwägen und sodann entscheiden, welche Maßnahmen für Sie am sinnvollsten sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwältin Nielsen-Schmidt